„Bist du sein Omi?“ „Nein, sein Mami!“ -
Vom späten Mutterglück

Schweizer Frauen sind bei der Geburt ihres ersten Kindes immer älter. Das Durchschnittsalter von Erstgebärenden lag 1970 bei 25 Jahren, heute ist es bei über 31. Jede dritte Mutter ist sogar schon über 35 Jahre alt. Damit hat das Gebäralter in der Schweiz einen Höchststand erreicht. Weshalb ist das so?

Ich bin reif – alt bin ich nur in euren Augen

Das Alter einer Mutter war für mich nie ein Big Deal. Schon meine Mutter war bei meiner Geburt 35 Jahre alt - ein Alter, das zur damaligen Zeit als biblisch galt. Als ich selber erst kurz vor meinem 38. Geburtstag schwanger und anschliessend Mutter wurde, hatte ich keinerlei Bedenken, zu alt für die Mutterschaft zu sein. Auch beim zweiten Kind nicht, das ich mit 40 bekam. Entscheidend war für mich, dass ich mich gesund, stark und vor allem bereit für diesen Schritt fühlte. Erst, als in meinem Zusammenhang der Begriff „Risikoschwangerschaft“ fiel, realisierte ich, dass ich mit meinem Alter offenbar aus der Reihe tanzte.

Dass ich eine etwas andere, ältere Mutter war, bemerkte und spürte ich in all den Jahren vor allem dann, wenn ich auf andere Mütter traf. Zum Beispiel in der Mütterberatung, in den Pekip-Kursen, im Babyschwimmen oder später im Kindergarten oder in der Schule. Alleine in Gesellschaft meiner Kinder habe ich mich nie alt gefühlt. Aber ja, rein rechnerisch könnte ich die Grossmutter meiner Kinder sein. Eine Rechnung, die offenbar auch andere machten:

(Vielleicht hast du einen „Zitat-Modus“?)

„Weisst du, dass mein Grosi so alt ist wie du?“,
sagte mir einmal ein Klassenkamerad meines Zweitgeborenen.

Offenbar war mein Alter Diskussionsthema in anderen Familien. Vermutlich ist es auch heute noch eins. Natürlich fühle ich mich von derartigen Einschätzungen Dritter nicht geschmeichelt, aber ich kann gut damit leben. Immer besser sogar, denn: Man ist nur so alt, wie man sich fühlt. Das Alter ist nur eine Zahl. Weiterlesen...

Auch spannend für dich:

Stressfreier Start mit Babybrei

Tipps für den ersten selbstgemachten Babybrei.

Mehr...

Ist ein Kind wirklich kein Kind?

Ein Kind ist kein Kind. Diesen Satz hört man oft. Tatsächlich?

Mehr...

Getragene Babys fühlen sich geborgen

Warum es toll ist, dein Baby mit Tuch oder Tragehilfe zu tragen.

Mehr...

 

Keiner zu klein, ein Bücherwurm zu sein

Die Leseförderung beginnt im Kleinkinderalter.

Mehr...

 

Felicitas Promotions AG
Riedstrasse 5
6330 Cham
info@felicitas.ch

Tel. 041 768 00 77
Fax 041 768 00 88