Stadt oder Land? Haus oder Wohnung?
Wo wollen wir als Familie leben?

Wir haben unsere Felicitas-Table BloggerInnen gefragt, welche Kriterien für sie für die Wahl des Wohnorts und der Wohnform entscheidend waren, wie ihr Leben auf dem Land, in der Stadt, im eigenen Haus oder in der Wohnung aussieht und ob sie daran etwas ändern möchten. Eins vorweg: Sie sind alle in ihrer Verschiedenartigkeit rundum zufrieden mit ihrem Zuhause – was sich mit dem Gros der Familien in unserem Land deckt.

Ein paar Fakten und Zahlen

Gemäss der Studie Immo-Barometer 2015 sind sage und schreibe 97 Prozent der Familien in der Schweiz zufrieden mit ihrem Zuhause. 90 Prozent sind zufrieden mit der Kinderfreundlichkeit der Umgebung und 94 Prozent mit der Nähe zu Schulen, Kindergärten und Kindertagesstätten. Paare mit Kindern haben im Durchschnitt 31 m2 Wohnfläche pro Person zur Verfügung. Knapp die Hälfte von ihnen lebt in Wohnungen mit 5 oder mehr Zimmern und gut ein Drittel lebt in einer 4-Zimmer-Wohnung. Mehr als ein Drittel der Paare mit Kindern lebt in einem Einfamilienhaus. Die alte Regel, dass sobald die Kinder da sind, junge Erwachsene in die Agglomeration oder aufs Land ziehen, trifft in immer mehr Fällen nicht mehr zu: Immer mehr junge Schweizer mit Kindern wollen das Stadtleben nicht missen. In den grössten Städten steigt der Anteil der Familien.

 

Eine Stichprobe am Felicitas-Table

Wir wollten die Probe aufs Exempel machen und haben unsere Felicitas-Table BloggerInnen gefragt:

Was war euch wichtig bei der Wahl des Wohnortes? Lieber in der Stadt oder auf dem Land wohnen?

Miss Broccoli: Selber bin ich in der Stadt geboren und mit sieben Jahren in die Agglomeration gezogen. Noch heute bin ich hin und her gerissen: ich liebe die Stadt, habe später sogar drei Jahre mittendrin gewohnt. Aber jetzt mit Kindern liebe ich das Grüne und das Land im Kanton Aargau. Wir wollten auf jeden Fall genug Platz haben. Da wir auch von zu Hause aus arbeiten, musste ein Büro vorhanden sein. Ausserdem wollten wir an einem ruhigen Ort wohnen, abseits einer grossen Strasse, mit der Möglichkeit, schnell in die Natur gehen zu können..

Mamamal3: Für uns war von Anfang an klar: Wir bleiben auf dem Land, wo wir beide in eigenen Häusern aufgewachsen sind. Da mein Mann im Kanton St. Gallen in der Haustechnik arbeitet, wollten wir uns den Traum vom eigenen Haus mit viel Platz und Garten erfüllen. Für die Lage war uns wichtig, dass es nicht direkt an der Hauptstrasse und dennoch zentral ist – mit Kindergarten und Schule in der Nähe.

Mamarocks.ch: Nach dem Studium in Genf sind wir nach Zürich gezogen. Uns war klar, dass wir auch weiterhin in der Stadt leben wollen. Wir sind zwar beide nicht in einer «richtigen» Stadt aufgewachsen, lieben aber das Stadtleben und möchten nicht woanders wohnen. Daran haben auch zwei Kinder nichts geändert.

Lola: Ich bin vor Jahren aus Liebe, Hals über Kopf nach Zürich gezogen. Da ich schwanger war, benötigten wir dringend eine grössere Wohnung. In meiner Geburtsstadt Hamburg habe ich direkt an der Alster gewohnt, um die ich mehrmals die Woche laufen gegangen bin. Deshalb war für mich oberste Priorität, zwar in der Stadt zu wohnen, aber trotzdem in Fussnähe eine schöne Laufstrecke zu haben. Somit war der Kreis 5 in Zürich für mich Liebe auf den ersten Blick. Ich weiss nochm wie meine damaligen Arbeitskollegen total geschockt waren, dass wir mit Kind dort hinziehen wollten, denn zu der Zeit hatte das Industriequartier ja noch einen recht schlechten Ruf.

Brause: In unserem Fall hat sich die Frage vom Wohnort gar nicht nach dem Kind gerichtet, sondern nach der Arbeit. Wir wohnen im Zürcher Unterland - für mich als Stadtmensch - war das anfangs viel zu viel Natur und zu weit weg von allem und jedem. Aber obwohl sich der Arbeitsort für uns beide geändert hatte und wir in Zürich angefangen haben zu arbeiten, sind wir geblieben und mit dem ersten Kind in ein Haus mit Garten gezogen - in einem Quartier mit anderen kleinen Kindern, mit denen sie aufgewachsen sind.

Die Angelones: Vor der Geburt unseres ersten Kindes wohnten wir im lebhaften Kreis 5 in Zürich, direkt am Escher-Wyss-Platz in einer modernen Loftwohnung. Da wir beide in eigenen Häusern mit Garten und viel Platz aufgewachsen sind, erfüllten wir uns den eigenen Traum eines Hauses. Allerdings nicht wie unsere Eltern auf dem Land, sondern in der Stadt. Wir kommen beide „vom Land“ und lieben die Natur, doch wir sind gleichzeitig auch bekennende Stadtmenschen. Da wir direkt am Fusse des Üetlibergs wohnen haben wir das grosse Glück, die Natur vor der Haustüre zu haben und dabei aber trotzdem in der Stadt Zürich zu wohnen.

Weiterlesen...

Auch spannend für dich:

Stressfreier Start mit Babybrei

Tipps für den ersten selbstgemachten Babybrei.

Mehr...

Ist ein Kind wirklich kein Kind?

Ein Kind ist kein Kind. Diesen Satz hört man oft. Tatsächlich?

Mehr...

Getragene Babys fühlen sich geborgen

Warum es toll ist, dein Baby mit Tuch oder Tragehilfe zu tragen.

Mehr...

 

Keiner zu klein, ein Bücherwurm zu sein

Die Leseförderung beginnt im Kleinkinderalter.

Mehr...

 

Felicitas Promotions AG
Riedstrasse 5
6330 Cham
info@felicitas.ch

Tel. 041 768 00 77
Fax 041 768 00 88